Die ganze Welt der Investments

fondsweb.de - Effiziente Ausschütter 26.08.19 Meldung

(boerse-online) - Nick Clay setzt beim BNY Mellon Global Equity Income Fund weltweit auf Dividendenaktien, die ihr Kapital nicht sinnlos verpulvern. Von Ralf Ferken

Fondsmanager

Nick Clay wurde 1969 im britischen Bromley geboren und studierte Wirtschaft und Philosophie an der Leeds University. Im Jahr 1991 begann er seine Karriere bei Sun Alliance Investment Management und wechselte im Jahr 1994 zu Morley Fund Management. Im Jahr 2000 kam er zu Newton Investment Management, das zur BNY-Mellon-Gruppe gehört, und managt den im Dezember 2011 aufgelegten BNY Mellon Global Equity Income Fund.

Anlagestrategie

Mit Aktien von Apple, Alphabet oder Amazon hätten Anleger in den vergangenen zehn Jahren reich werden können. Schwieriger ist es da schon, die besten Aktien der nächsten zehn Jahre zu finden. Nick Clay glaubt nicht, dass er dies schafft. Beim BNY Mellon Global Equity Income Fund investiert er daher lieber in erprobte Dividendenaktien, die ihr Kapital diszipliniert und effizient einsetzen beziehungsweise nicht sinnlos bei Aktienrückkäufen oder Übernahmen verpulvern. Clay kann beim BNY Mellon Global Equity Income Fund in Titel investieren, wenn sie mindestens 25 Prozent mehr Dividendenrendite bieten als der FTSE World Index. Fällt die Rendite unter die 25-Prozent-Marke, verkauft er sie wieder. Zudem achtet der Brite darauf, dass die Unternehmen zwischen 40 und 60 Prozent ihrer Gewinne an die Aktionäre ausschütten. "Empirisch resultiert daraus bei Aktien langfristig die höchste Wertentwicklung", sagt er.

Portfolio

Da nur wenige Unternehmen seine Kriterien erfüllen, hält Clay im Portfolio lediglich 45 Einzelwerte. Sein größter Einzelwert ist momentan der kalifornische IT-Wert Cisco, den er mit sechs Prozent gewichtet. "Zwar wächst Cisco nicht mehr besonders stark", sagt er. "Dafür ist die Bilanz bombenfest. Und man kann sicher sein, seine Dividende zu bekommen". Zu seinen weiteren Top-Ten-Werten gehören Qualcomm (4,8%), Pepsico (3,5%), Maxim Integrated Products (3,4%), Informa (3,3%), Coty (2,9%), Unilever (2,8%), Infosys (2,8%), Relx (2,8%) und Novartis (2,8%). Regional stammen die meisten Titel aus den USA (44,7%), Großbritannien (13,6%), der Schweiz (12,0%) und den Niederlanden (4,8%). Sektoral dominieren Titel aus den Bereichen Konsumgüter (23,0%), Technologie (19,7%), Gesundheit (14,0%) und Konsumdienstleistungen (13,4%).

Rendite-Risiko-Profil

Der BNY Mellon Global Equity Income Fund ist etwas volatiler als andere globale Dividendenfonds, erzielte in den vergangenen ein, drei und fünf Jahren aber eine höhere Performance. Euro bewertet ihn für sein Rendite-Risiko-Profil in den vergangenen vier Jahren mit FondsNote 3.

Fazit: Nick Clay konzentriert sich auf Unternehmen, die ihr Kapital nicht verschwenden. Gut so.



Quelle:
fondsweb.de